Fritz-Philippi-Schule Breitscheid
Fritz-Philippi-SchuleBreitscheid

Hessentag I

 

Im Rahmen der Oldtimer-Sternfahrt-Siegerehrung, hatte die Jumpstyle-AG der FPS auf dem diesjährigen Hessentag in Herborn einen Auftritt, im Polizeibistro.

Gelingende Integration an der FPS in Breitscheid

 

Angeregt durch die Schulseelsorge an der FPS berichtet Amin (Iran, 17 Jahre) vor 40 Schülern der Jahrgangsstufe 7 über seine Fluchtgründe und sein Ankommen in Deutschland.

 

Dabei informierte er –in Anlehnung an seine erfolgreiche Abschlussarbeit in der Klasse 10- über den Verlauf des Asylverfahrens, über Rechte und Pflichten im Asylstatus und über die Unterbringung in einer Gemeinschaftsunterkunft. Weiterhin berichtete er von seiner Fluchterfahrung und dem Verlust seiner Heimat.

 

Amin sagte von sich, er habe  Glück gehabt, damals direkt in die  7. Klasse mit deutschen Schülern und Schülerinnen eingeschult worden zu sein. Dadurch war er sofort mit der deutschen Sprache konfrontiert und konnte sie rasch erlernen. Geholfen habe ihm dabei sein aufgeschlossenes und soziales Wesen sowie die sozialen Netzwerke, um in Kontakt zu seinen Mitschülern zu kommen.

 

Auf die Rückfrage einer Mitschülerin, was für ihn Glück bedeute, antwortete er:

Glück ist für mich, wenn Menschen da sind, die mir helfen, wenn ich etwas nicht verstehe und ich nicht alleine bin. Glück ist in Sicherheit zu sein, seine Meinung äußern zu dürfen und in Freiheit leben zu können.

 

An hessischen Schulen sind zur Eingliederung von Flüchtlingskindern  Vorlaufkurse  zum Erlernen der deutschen Sprache eingerichtet. In Breitscheid befinden sich derzeit 10 syrische Schüler und Schülerinnen, die über ein Patensystem in ihrer jeweiligen Jahrgangsstufe  betreut werden und in den Fächern Sport, Kunst, Musik und Arbeitslehre in Regelklassen eingebunden sind. Um die Begegnungen in den Pausen fortzuführen, organisiert ein Schülerteam Pausenspiele.

 

Mit großer Offenheit und Toleranz begegnen Schüler und Schülerinnen den geflüchteten Mitschülern   und können so Weitsicht im Hinblick auf Mitmenschlichkeit, Respekt und Weltoffenheit gegenüber anderen Kulturen und Religionen erwerben.

 

Sabine Schüller (Schulseelsorge)

Zirkus Kunterbunt zu Gast in der FPS

Die Sport-AG von Frau Magdyj überraschte mit einem aufregenden Zirkusprogramm in der Sporthalle der Fritz-Philippi-Schule in Breitscheid.


Nach der herzlichen Begrüßung startete die Zirkusvorstellung mit den Wavies, die das Publikum mit ihren Waveboardkünsten begeisterten.  Anschließend wurde den Zuschauern eine sensationelle Fußballshow zu dem Lied von Mark Foster - Flash mich geboten. Danach brachten die Jumpstyler die Turnhalle mit ihren Tanzkünsten zum Beben. Als nächstes faszinierten die Puddingspieler mit ihren Basketballkünsten und Figuren, die sie auf den Geräten vorführten, das Publikum. Als letztes begeisterten die Stangentänzerinnen mit ihrer Akrobatik am Stufenbarren.

Das Publikum war begeistert und forderte zu recht mehrere Zugaben.

Es ist Zeit zu gehen

Breitscheider Fritz-Philippi-Schule verabschiedet 37 junge Menschen

 

In den Räumlichkeiten der FeG Breitscheid fand am Donnerstag, 09.07.2015 die Abschlussfeier der Abgangsklassen 9H (Leitung: Katharina Wahl) und 10R (Leitung: Silke Neikes) statt.

Zunächst gab es einen 45 minütigen Gottesdienst, der gemeinsam von den Abschlussklassen gestaltet wurde. Pastor Peter Merten (FeG Schönbach) hielt in diesem Rahmen die Predigt.

Den musikalisch untermauerten Auftakt für die Feierlichkeiten machten die Viertklässler mit den Liedern „Au revoir“ und „Meine alte Schule“, bevor Silja Bechtum und Anastasia Pfaff (beide 10R) die rund 300 Gäste begrüßten. Die beiden Schülerinnen führten zudem souverän durch das Programm.

Es folgten die Reden des Schulleiters Herbert Jochmann, des Bürgermeisters Roland Lay (parteilos), des Schulelternbeirats Markus Winkel sowie den Schulsprechern Till Gumbert und Jenny Löwen. Alle wünschten den Abgängern eine erfolgreiche Zukunft und ermunterten auch bei Rückschlägen nicht aufzugeben sondern Herausforderungen anzunehmen. Die erste wichtige Etappe ist für die Haupt- und Realschüler geschafft – Macht was draus!

Weiterhin wurden Fotos gezeigt, es wurde gesungen und Blumen und Geschenke überreicht und die Lehrerinnen und Lehrer wurden zum Abschied noch einmal herzlich von ihren Schülern umarmt.

Eine besondere Ehre wurde Philipp Schmoor (10R) und Florian Weber (9H) zuteil. Sie erzielten in dem Abschlussjahrgang die besten Abschlüsse und bekamen von Schulleiter Herbert Jochmann zur Ehrung ein kleines Präsent.

Mit dem gemeinsam gesungenen Liedbeitrag „Zeit zu gehen“ rundeten die Abgänger die Zeugnisübergabe ab.

Eine besondere musikalische Überraschung hatte an diesem Tag Tobias Müller parat. Der Pädagoge spielte mit flotten Tönen auf dem Saxophon die Melodien von „Unchain My Heart“ und dem „Earth Song“, was bei den Gästen die ohnehin gute Stimmung noch besser werden ließ.

In der FPS schlüpften echte Küken

 

Vor einem Monat wurde in der Klasse 9 R1 der FPS ein Brutapparat aufgestellt.

Zwei Schüler schildern ihre Eindrücke:

Die Kükenaufzucht in Biologie

Unser Klassenlehrer Herr Müller hatte die Idee, Hühnereier auszubrüten. Er meinte, es würde gut zu unserem damaligen Biologiethema, Gentechnik, passen. Vanessa, Isy und ich haben daraufhin ein Kükenheim nach den Vorstellungen unseres Lehrers gebaut, da wir in dem Fach WPAL ohnehin ein Projekt aus Holz starten sollten. Die Küken müssen in der Regel 21 Tage in dem Brutapparat ausgebrütet werden. Unser erster Kükenschlupf  ging leider schief, da übers Wochenende der Strom ausgefallen war und der Brutkasten deshalb abgekühlt ist. Herr Müller brachte daraufhin neue Eier mit und ab dem 21 Tag konnten wir beobachten wie aus 20 Eiern 10 Küken schlüpften. Diese 10 Küken wurden, nachdem sie getrocknet waren, in das selbstgebaute Kükenheim umgesiedelt- Nach einer Woche nahm ich die Küken mit nach Hause um sie dort aufzuziehen. Dieses Fächerübergreifende Projekt war nicht nur interessant, sondern regte auch dazu an über Genetik, Mendel und Massentierhaltung nachzudenken.

 

Marleen Georg

  

 

Unterricht zum Anfassen

Im Rahmen eines Fächerübergreifenden Schulprojekts hat die Klasse 9 R1 der Fritz- Philippi Schule Breitscheid, während des Unterrichts, Küken in einem Brutkasten ausgebrütet. Drei Schüler haben sich dazu bereit erklärt, im Werkunterricht ein Kükenheim zusammen zu bauen. Etwa drei Wochen mussten die Schüler warten, bis die Küken dann endlich geschlüpft sind. Im Biologieunterricht befassten wir uns mit dem Thema Massentierhaltung und konnten durch unsere Küken realitätsbezogen diskutieren, der ein oder andere hat sogar seine Einstellung zu diesem Thema dank dem Besuch der kleinen Federtierchen geändert. Nach circa 10 Tagen wurden die Küken dann von einer Mitschülerin nach Hause genommen. Ein interessantes Erlebnis.

 

Yannik Hollstein

Bundesjugendspiele der Förderstufe


Bei bestem Wetter und entspannter Atmosphäre trugen die Schüler der Klassen 5 und 6 am 16.06.2015 ihre Bundesjugendspiele auf dem Gelände der FPS aus.

 

Dabei wurden einige hervorragende Leistungen erbracht.

 

Bei den Mädchen dominierte Celine Mühlhaus mit deutlichem Vorsprung und insgesamt 1099 Punkten die Bundesjugendspiele. Die zweitbeste Leistung erbrachte Anna Landgraf mit 1010 Punkten, gefolgt von Elaine Widerstein (1002 Punkte) und Anna Lorena Schmegner (940 Punkte).

 

Im Wettbewerb der Jungen der beiden Schuljahre erreichte Nick Julien Lüdtke mit 1028 Zählern die beste Punktzahl. Zweitbester Leichtathlet wurde David Kirr mit 1018 Punkten. Den dritten Platz belegte Jan Huber mit 1005 Punkten, dicht gefolgt von Jan Bastian (1004 Punkte) und  David Moss mit 1003 Punkten. Weitere Ehrenurkunden erhielten: Jan Kuhlmann, Serdar Bayrabtar, Lukas Menk, Kevin Rübsamen und Bela Donsbach.

Bundesjugendspiele der Klassen 2-4

Am Donnerstag, den 25.06.2015 fanden die Bundesjugendspiele der Klassen 2-4 der Fritz Philippi Schule in Breitscheid statt. Die verschiedenen Disziplinen waren: Weitwurf, Sprint und Weitsprung.

Die jeweiligen drei besten Leichtathleten einer Jahrgangsgruppe (unten namentlich aufgeführt) wurden am Freitag, den 26.06. bei der Siegerehrung geehrt und der jeweils Erstplatzierte sogar mit einem Buchpräsent, dank dem Förderverein, überrascht.  

8. Jahre

Laura Georg der Klasse 2A wurde bei den Mädchen mit 549 Punkten dritte. Maja Groos der Klasse 2A wurde mit 579 Punkten zweite. Den ersten Platz, in dieser Altersklasse der Mädchen, belegte Helena Landgraf mit 676 Punkten.

David Thielmann der Klasse 2A wurde bei den Jungen mit 567 Punkten dritter. Paul Hisge der Klasse 2A wurde mit 626 Punkten.

zweiter. Den ersten Platz Belegte Bijörn Templin der Klasse 2B mit 680 Punkten.

9. Jahre

Den dritten Platz der Mädchen belegte Charlotte Meißner der Klasse 3B. Fiona Widerstein der Klasse 3B belegte mit 788 Punkten den zweiten Platz. Viola Fast der Klasse 3B belegte den ersten Platz mit 800 Punkten.

Den dritten Platz der Jungen belegte Bokdan der Klasse 2B mit 745 Punkten. Den zweiten Platz belegte David Grischenkov der Klasse 4B mit 771 Punkten. Julius Georg der Klasse 3A belegte den ersten Platz mit 794 Punkten.

10. Jahre

Bei den Mädchen belegte Magdalena Georg der Klasse 4B den dritten Platz mit 813 Punkten. Den zweiten Platz belegte Elise Domes mit 890 Punkten. Den ersten Platz belegte Hannah Nofke der Klasse 4B mit 945 Punkten.

Den dritten Platz der Jungen belegte Ben Benning der Klasse 4A mit 716 Punkten. Den zweiten Platz belegte Levin Benner der Klasse 4A mit 763 Punkten. Der erste Platz dieser 3. Disziplinen ging an Jens Funk der Klasse 4B mit 845 Punkten.

 

Von Justin Wolff (Klasse 8B)

Fußballturnier der Klassen 7-10 der FPS

 

Am 03.06.15 fand in diesem Jahr das traditionelle Fußballturnier der FPS für die 7. - 10. Klassen auf dem Sportplatz in Gusternhain statt.

Nach kurzen einführenden Worten der Turnierleitung wurde die Vorrunde in zwei Gruppen mit jeweils vier Mannschaften ausgetragen. Schon schnell kristallisierten sich die stärksten Teams heraus und setzten Maßstäbe für die Hauptrunde. In das Halbfinale zogen aus der Gruppe A die Klasse 10R als Gruppensieger und die Klasse 8b als Gruppenzweiter ein. In der Gruppe B sicherten sich die Klasse 9H mit dem Gruppensieg und die Klasse 9R2 mit dem zweiten Platz den Einzug in das Semifinale.

In der Hauptrunde steigerte sich das Niveau der Spiele merklich. Trotz widriger Witterungsverhältnisse standen sich die einzelnen Teams in punkto Engagement in nichts nach und kämpften um jeden Ball.

Besonders das Spiel um Platz 3 hatte es in sich. Die Klasse 10R setzte sich, nach einer spektakulären Aufholjagd der Klasse 8b, im Neunmeterschießen (6:5) durch und konnte so den 3. Platz für sich beanspruchen.

Das Endspiel gewann die Klasse 9H souverän gegen die Klasse 9R2 mit 4:0.

Sämtliche Teilnehmer erwiesen sich ausnahmslos als faire Sportsleute, die mit Freude und Teamgeist bei der Sache waren.

Ein besonderer Dank gilt dem Schiedsrichter Marco Braun (SSV Medenbach) der souverän und mit gebotener Ruhe die einzelnen Spiele leitete, sowie dem SV '88 Gusternhain e.V..

Zweiter Kreissieger im Mathematik-Wettbewerb des Landes Hessen

 

Kevin Nohl, Anna Eleen Stancke  und Robin Müller aus der Klasse 8b der Fritz-Philippi-Schule Breitscheid nahmen in diesem Jahr an der zweiten Runde des hessischen Mathematik-Wettbewerbs, dem Kreisentscheid, teil. Hier treten alle Schulsieger gegeneinander an, um ihre mathematischen Fähigkeiten zu testen.

 

Robin Müller errang im landesweiten Mathematik-Wettbewerb 2014/2015 des Landes Hessen auf Kreisebene den zweiten Platz in der Aufgabengruppe B. Als zweiter Kreissieger nimmt er dadurch auch an der dritten Runde, dem Landesentscheid teil.

Schulleiter Herbert Jochmann  zeigte sich sehr stolz, gratulierte dem engagierten Schüler zu dem hervorragenden Ergebnis und wünschte ihm viel Erfolg am 05. Mai beim Hessenentscheid.

 

 

Der Mathematikwettbewerb des Landes Hessen besteht seit 1969. Teilnehmer sind Schülerinnen und Schüler des 8. Schuljahres. Zunächst zur freiwilligen Teilnahme angeboten, ist er seit 2001 für alle hessischen allgemeinbildenden Schulen verpflichtend. Seit 2006 sind die Wettbewerbsergebnisse bindend als Vergleichsarbeiten zu werten und wie Klassenarbeiten nach einem landesweit einheitlichen Notenschlüssel zu beurteilen. An der ersten Wettbewerbsrunde, dem Schulentscheid, nehmen alle Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe Acht teil. In der zweiten Runde folgt der Kreisentscheid mit den Besten auf Kreisebene, und am Ende werden im Landesentscheid die Besten in Hessen ermittelt.

von links nach rechts: Der 2. Kreissieger Robin Müller und die Schulsieger Anna Eleen Stancke und Kevin Nohl

Schüler der Fritz-Philippi-Schule Breitscheid auf Entdeckungsreise in der Oper

 

Medenbacher Schüler der 4. Klasse
schlossen sich an

 

Unsere Musikgeschichte, gerade die im deutschsprachigen Raum, gehört zur Allgemeinbildung nicht nur junger Menschen.

Als die größten Komponisten der gesamten Musikgeschichte gelten meist
Ludwig van Beethoven,
Johann Sebastian Bach und
Wolfgang Amadeus Mozart, aber auch an
Georg Friedrich Händel und
Bedrich Smetana kommt man in dieser Szene nicht vorbei.

Opernluft „schnuppern“ und im schicken Ambiente, auf Plüschsesseln, den Klängen des Orchesters oder der Akteure lauschen gehört in der heutigen modernen Zeit  nicht mehr ins Freizeit-Standartprogramm.

Wie führt man nun junge Menschen an diese Werke der Musikgeschichte heran?
Der Besuch einer extra für junge Zuhörer gestalteten Oper bietet Kindern und Jugendlichen Raum für Erfahrungen, die sich vor allem durch eines auszeichnen:

Unmittelbarkeit. Solche Erfahrungen können nicht gelehrt, sie können nur ermöglicht werden. Zur Vertiefung der Lerninhalte im Fach Musik organisierten die Fachlehrer
Hilmar Brüggemann (6a) und Heike Schlicht (Musik) den Klassen der Jahrgansstufe 6 und 4 unterstützt von den Klassenlehrern
Johannes Höke (6b), Verena Walter (4b) und der Schulleiterin der Grundschule
Frau Corinna Lenz-Lopatka, jeweils den Besuch im Stadttheater Giessen in der Reihe
„Musik am Vormittag“.
Die Jahrgangsstufe 4 der Grundschule Medenbach mit Frau Iris Berger hatten sich ebenfalls begeistert angeschlossen.
 

Wie kann man Wasser mit Musik beschreiben? Wie klingt wohl ein Regentropfen am Fluss, wie ein Meer? Bedrich Smetana hat den Lauf der Moldau vertont.

 

Beeindruckend spielte das Orchester des Stadttheaters Giessen Ausschnitte aus der Moldau, sowie aus Georg Friedrich Händels Wassermusik.

Das Schülerkonzert „Wasser macht Musik“ beeindruckte die Jahrgansstufe der 6. Klassen nachhaltig, wurden doch im Vorfeld bereits im Musikunterricht diese Themen behandelt.

U17-Fußball Länderspiel Deutschland - Italien

Am 26. März 2015 waren die Klassen 3 bis 10 der FPS Breitscheid zu einem ganz besonderen sportlichen Highlight im Stadion in Wetzlar als Zuschauer live dabei.

Die vermeintlichen Idole und Fußballstars von Morgen trafen sich zu einem U17-Länderspiel des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) gegen Italien im Stadion der Stadt Wetzlar.

6500 Zuschauer folgten dem spannenden Spiel und unsere Schülerinnen und Schüler mittendrin im Zuschauerspektakel. Sie unterstützten lauthals die deutsche Mannschaft.

 

Die Mannschaft von DFB-Trainer Christian Wück holte im letzten Qualifikationsspiel gegen Italien in Unterzahl ein 2:2 und wurde somit EM-Quali-Gruppensieger.

 

Vor ausverkauftem Hause konnte Gökhan Gül nach einem Eckstoß die frühe Führung für die DFB-Auswahl sichern, doch kurz danach in der 23. Minute,  wurde der Bochumer vom Platz gestellt, obendrein gab es einen Strafstoß, durch den Italien ausgleichen konnte. In der 31. Minute gelang den Italienern dann die Führung.

Doch die U17-Nationalmannschaft überzeugte im zweiten Durchgang auch in Unterzahl und wurde für das Aufbäumen unmittelbar vor dem Schlusspfiff mit dem umjubelten Tor durch Görkem Saglam belohnt.

 

Für die FPS-Schüler war es ein unvergessliches Erlebnis, ein Fußball-Länderspiel des DFB sehen zu können.

Tischtennisturnier der Förderstufe 2015

 

Am Dienstag, den 17.3. 2015 fand das  Tischtennisturnier der Förderstufe in unser Schule statt.

Dabei waren alle Kinder der 5. und 6. Klasse vertreten. In einer Qualifikationsphase, die in 12 Gruppen stattfand, mussten die Kinder ihr Können unter Beweis stellen.

Gespielt wurde an den 12 Platten  dann im K.O.-System. Am Start waren 45 Schüler und 35 Schülerinnen. Wie jedes Jahr gab es getrennte Wertungen für die Mädchen und Jungen – die Siegerpreise stiftete der Förderverein.

 

Es war ein spannender Wettkampf und alle freuen sich im nächsten Jahr auf ein Wiedersehen!

 

Platzierungen

Mädchen

Jungen

1.Platz

Celine Hirtz    6a

Bryan Schmidt 6b

2.Platz

Anna Landgraf  6b

Martin Schmoor 5a

3.Platz

Celine Mühlhaus 6b

Nick Lüdtke 6b

4.Platz

Vivienne Steinbach 6b

David Kirr 6b

5.Platz

Elaine Widerstein 6b

Finn Theis 5a

6.Platz

Laura Löwen 6b

Thorben Thielmann 6a

 

Herzlichen Glückwunsch allen Teilnehmern!

Ein Schüler unserer Schule singt bei „The Voice Kids 2015“

 

"The Voice Kids" ist eine Castingshow für junge Gesangstalente zwischen 8 und 14 Jahren. Gesucht wird die beste Stimme Deutschlands.

 

Und Dave aus der Klasse 6b ist mit dabei.

Zu sehen am Freitag, den 27.02. um 20.15 Uhr bei „The Voice Kids“ auf Sat. 1.

 

Wir freuen uns, dass wir mit Dave einen tollen Musiker unseren Schüler nennen dürfen und drücken ihm ganz fest die Daumen.

 

Hier ein toller Artikel aus dem Herborner Tageblatt über unseren Schüler:

 

http://www.mittelhessen.de/lokales/region-dillenburg_artikel,-Breitscheider-bei-The-Voice-Kids-_arid,437147.html

Flohmarkt in der Grundschule

Am Rosenmontag fand unter dem Motto „Von Kindern für Kinder“, ein Flohmarkt in der Grundschule der FPS statt.

Rund 130 kleine Händler konnten ihren Geschäften nachgehen. Hier ein Matchboxauto, da ein Bilderbuch oder Muffins und andere Leckereien. Viele Spielsachen fanden neue Liebhaber. An den Augen der Kinder war deutlich zu erkennen: Das Handeln und Feilschen bereitete allen große Freude. Das verdiente Geld landete dann gleich in voller Höhe im Sparschwein oder wurde in neue Spielsachen von einem anderen Stand investiert. 

Karneval an der Fritz-Philippi-Schule

 

Am 16. Februar feierten an der FPS rund 300 Schülerinnen und Schüler den Breitscheider Karneval. Polonaise, Harlem Shake und Musik begeisterten die „Jecken“.

Die Lehrer führten einen einstudierten Tanz auf, genauso wie die Jumpstyle-AG. Außerdem tanzten zwei Schüler aus der 9. Klasse Hip-Hop und Breakdance.

Ganz ungeplant fingen zwei Grundschüler an zu tanzen und die ganze Schule fieberte mit. Die Lehrer wurden aufgefordert auf den Schulhof zu kommen um Eierlaufen zu spielen. Die Stimmung war so super, dass die Party irgendwann ein Selbstläufer wurde und alle Spaß hatten.

Für das leibliche Wohl und die Ausrichtung der Veranstaltung war die Klasse 10R zuständig. Sie verkauften Crêpes und organisierten alles, so dass die Schülerinnen und Schüler einen unvergesslichen Tag erleben konnten.

 

von Melissa Feldmann, 10R

Klasse 4a siegte beim Völkerball – und Fußballturnier der FPS


Am Freitag, den 13. Februar fand wieder das Völkerballturnier (für Mädchen) und das Fußballturnier (für Jungen), der vierten Klassen der Fritz-Philippi-Schule Breitscheid und der Grundschule Medenbach, statt.

Es wurde mit viel Einsatz und Spaß gespielt. Letztendlich konnte sich bei den Jungen die Klasse 4a relativ klar durchsetzen. Beim Völkerball waren die Wettkämpfe viel ausgeglichener, so dass sich am Ende äußerst knapp, mit drei Punkten Unterschied, die Mädchen der Klasse 4a auch hier den Pokal sichern konnten. Bei beiden Turnieren freute sich die Klasse 4b über den zweiten Platz.  Die Klasse 3/4 der Grundschule Medenbach belegte somit den dritten Platz.

Die 2-Siegermannschaften mit ihrer Lehrerin Melanie Magdyj

Badmintonturnier an der FPS sorgte für viel Spaß

 

Am Donnerstag, den 22.01.2015 fand das erste Turnier der Fritz-Philippi-Schule Breitscheid statt: Das Badmintonturnier! 12 Jungen und 12 Mädchen der Klassen 8 - 10 nahmen daran teil.  

 

Im Sportunterricht wurden die Schüler von ihren Sportlehrern frühzeitig sowohl spielerisch als auch in Bezug auf richtige Regelkunde geschult. Gut vorbereitet und mit viel Motivation gingen alle teilnehmenden Schüler in das Turnier.

Durchsetzen zum Finale konnten sich bei den Mädchen Melissa Feldmann und Anastasia Pfaff, bei den Jungen spielten um den Sieg Julian Theiß und Tim Schött. Den dritten Platz belegten Stefanie Löwen und Robin Georg.

In zwei packenden Endspielen erhielten die Schüler Unterstützung von allen Teilnehmern.  Es wurde um jeden Punkt gekämpft, die Erschöpfung nach mehreren Vorrundenspielen war den Schülern deutlich anzumerken.

 

Wir gratulieren Anastasia Pfaff zum Sieg bei den Mädchen und Tim-Jannis Schött, der sich im Endspiel bei den Jungen durchsetzte.

Der Dank geht an alle Schüler, die mit voller Motivation und Engagement an dem Turnier teilgenommen haben.

Tanzen bis der Boden bebte: Jumpstyle–AG der FPS Breitscheid lud zum Jump Christmas ein

Eine mitreißende Jumpstyle-Aufführung konnten Schüler und  Lehrer am Donnerstag, den 18. Dezember in der Turnhalle der Fritz-Philippi-Schule bestaunen. Die Jumpstyle-AG, unter Leitung von Melanie Magdyj, präsentierte ihren begeisterten Zuschauern ein Christmas Special, bei dem der Boden bebte.

Beim Auftritt war die Aufregung groß, der Erfolg aber noch größer. Strahlende und stolze Gesichter bei allen Beteiligten, die für ihre Mühen mit großem Applaus und einer Zugabe, belohnt wurden. 

 

Breitscheider Bläserschüler der Mobilen Bläserschule (Kreismusikschule Oberlahn) bestehen Musikerleistungsabzeichen mit Bravour.


 

Erfolgreiche Kooperation mit der Fritz-Philippi-Schule

 

Zur Förderung der Motivation und als sinnvolle Ergänzung zum normalerweise prüfungsfreien Instrumentalunterricht stellten sich acht junge Musiker der Leistungsprüfung Kleine Stimmgabel des Hessischen Musikverbandes.

In Kooperation mit der Fritz-Philippi-Schule wird seit 3 Jahren Unterricht an Blasinstrumenten angeboten. Die jungen Musiker erhalten im 4.Schuljahr während der regulären Unterrichtszeiten drei Schulstunden Instrumentalunterricht. Ab dem 5. Schuljahr trifft man sich am Dienstagnachmittag zur Orchesterprobe der „Junior Band Breitscheid“.

Die Prüfung wurde von einem Prüfer der Landesmusikjugend Hessen durchgeführt. Im Rahmen einer offiziellen musikalischen Prüfung in Theorie und Praxis können die kleinen Musiker ihre Fähigkeiten nach Beherrschung des geforderten Tonraumes zeigen.

Die theoretische Prüfung umfasst Grundlagen und Teilbereiche der Musiktheorie, in Rhythmik und Takt, Dynamik und Artikulation, Gehörbildung, Notenlehre und Intervalle.

Der praktische Prüfungsteil besteht aus dem Vortrag der ersten drei Tonleitern der jeweiligen Instrumentengruppe, sowie einem Vortrag eines selbst gewählten Musikstückes.

Mit Bravour bestanden die Prüfung:

Klarinette:      Julia Hirth

Trompete:      Luca Schumann, Torben Thielmann

Waldhorn:      Elias Frank

Tenorhorn:     Paul Noffke

Posaune:       Moritz Reuther

Eufonium:      Quentin Reeh

Tuba:              Levin Zöllner

 

Der Anforderungskatalog ist bereits sehr hoch gesteckt, sollen die Musikschüler doch auf weiterführende Lehrgänge in Bronze, Silber und Gold vorbereitet werden.

Die Leiterin der Mobilen Bläserschule, (Kreismusikschule Oberlahn) Musikpädagogin Heike Schlicht, dankt allen Eltern für die Geduld und das Engagement, ihren Kindern diese Möglichkeiten zu bieten sowie der Fritz-Philippi-Schule für die komplikationslose und kollegiale Kooperation. Gerne werden noch weitere junge Musiker zur Mitwirkung integriert.

Kontakt 06476/410305 Heike Schlicht. Öffentlich zu hören ist die Juniorband Breitscheid am 29.11.2014 beim Seniorennachmittag in Breitscheid und am 07.12.2014 ab 14.30 Uhr in der Kirche St. Maria-Magdalena in Mengerskirchen.

FPS-Breitscheid: Überzeugende Leistungen beim Vorlesewettbewerb der Klassen 6 

Der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels wird seit 1959 jährlich vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels in Zusammenarbeit mit Buchhandlungen, Bibliotheken, Schulen und anderen kulturellen Einrichtungen durchgeführt. Er steht unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und zählt zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben.

Die drei besten Vorleser aus jeder Klasse (6a: Marie Class, Celine Hirt und Melina Löwen,  6b: Vanessa Klein, Anna Landgraf und John Sahm) kämpften um den Platz des Schulsiegers. Dabei lasen die Kinder eine Textstelle aus ihrem Lieblingsbuch vor und stellten im Anschluss ihr Können an einem Fremdtext unter Beweis.

Die Jury, die sich aus den Deutschlehrern (S. Neikes, R. Heide und H. Jochmann) zusammensetzte, kürte Melina Löwen  zur Schulsiegerin. Sie überzeugte durch ihre Lesetechnik und die damit verbundene Interpretation der Textstelle, sowie ihre souveräne Präsentation des Fremdtextes. Zweitplatzierter wurde John Sahm und den dritten Platz belegte Marie Class.

Hier finden Sie uns:

Fritz-Philippi-Schule
Schulweg 3
35767 Breitscheid

Kontakt:

 

Telefon:

02777 7360

Fax:

02777 1584

E-Mail:

poststelle@mps.breitscheid.schulverwaltung.hessen.de

IServ Anmeldung
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Fritz-Philippi-Schule